Stille Messen und Intentionen

Da im Moment alle Gottesdienste ausfallen, stellt sich bei vielen die Frage, was mit den zugeordneten Intentionen passieren soll.

Wenn Sie in KaPlan bei einem Gottesdienste „fällt aus“ anklicken, werden Sie automatisch gefragt, ob alle zugeordneten Intentionen von diesem Gottesdienst gelöst werden sollen.

Die einfachste Methode ist es, diese Nachfrage mit „Ja“ zu bestätigen und anschließend die in Planung → Intentionen als „ungeplante Intentionen“ aufgelisteten Intentionen in Rücksprache mit dem Mess-Besteller auf zukünftige stattfindende Gottesdienste Ende April/Anfang Mai zu verteilen.
Nicht immer ist diese Methode allerdings möglich bzw. erwünscht. Einige Mess-Besteller wünschen sich beispielsweise, dass die bestellte Intention genau an dem Plandatum gelesen wird, unabhängig davon, ob dies öffentlich geschieht oder während einer Stillen Messe. Wie Sie dann vorgehen, lesen Sie im Folgenden.

1. Raum anlegen

Da Sie die Orte der Stillen Messen nicht veröffentlichen dürfen, legen Sie unter „Stammdaten → Gemeinde, Gebäude und Räume“ einen neuen Raum „Stiller Messort“ an.

Dieser kann sich beispielsweise in der Gemeinde „Auswärts“ im Gebäude „Kirche auswärts“ befinden.

Achten Sie darauf auch den Haken bei „in Übersicht anzeigen“ zu setzen.
Falls Sie die „Stillen Messen“ mit den Intentionen nachher in einer Art Gottesdienstordnung veröffentlichen wollen, klicken Sie auch den Haken bei „Termine in GDO-Ausgabe“.

2. Termin erfassen

Legen Sie alle Stillen Messen mit der Terminart „Hl. Messe“ und der Terminbezeichnung „Stille Messe“ an. Da diese Stillen Messen häufig nicht zu festen Uhrzeiten stattfinden, geben SIe als Uhrzeit 00:00 Uhr – 00:30 Uhr ein.

3. Intentionen lösen

Falls noch nicht geschehen, markieren Sie die geplanten Gottesdienste mit „fällt aus“. Lösen Sie dabei die Intentionen von den Gottesdiensten. Die Intentionen finden Sie nun unter Planung→Intentionen.

4. Intentionen zuordnen

Ordnen Sie nun die Intentionen den Stillen Messen zu. Klicken Sie dazu mit der linke Maustaste einmal auf die Intention, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Intention auf die gewünschte Stille Messe.

Wenn sich neben dem Mauszeiger ein Plus zeigt, können Sie die Maustaste loslassen und die Intention wird der Messe zugeordnet.

Die Nachfrage, dass die Gemeinde abweicht, können Sie mit „Ja“ bestätigen.

5. Intentionen abrechnen

Die Intentionen dürfen Sie am Ende des Monats ganz normal abrechnen, auch wenn Sie die Intentionen nicht veröffentlicht haben.

Sobald diese in den Stillen Messen gelesen wurden, dürfen sie aus rechtlicher Sicht abgerechnet werden.

Die erste Intention geht dabei ganz normal an den Zelebranten der Stillen Messe und alle weiteren gehen in die Weitergabe.